Ein Solidaritätsverein für alle Linken!

Solidarität
verbindet

Ein Solidaritätsverein für alle Linken!

Ein Solidaritätsverein für alle Linken!

Die Rote Hilfe e.V. setzt sich aus Personen zusammen, die sich alle der politischen Linken zugehörig fühlen. Wir sind politisch und finanziell unabhängig, arbeiten strömungsübergreifend zusammen und haben ein pluralistisches Selbstverständnis. Unser Anspruch ist es, im Fall von staatlicher Repression gegen Einzelne oder die linke Bewegung insgesamt tätig zu werden und Solidarität zu organisieren. Bei allen möglichen Differenzen innerhalb der Linken: Im Fall von Angriffen stehen wir zusammen!

Solidarische Beratung und Öffentlichkeitsarbeit

Solidarische Beratung und Öffentlichkeitsarbeit

Wir bieten bundesweit Anlaufstellen, die im Fall von Repression mit Rat und Tat zur Seite stehen, Prozesse begleiten, Solidaritäts­aktionen entwickeln und unterstützen. Eines der lang­fristig wirksamsten Mittel gegen die Repression ist unsere Aufforderung zur Aussage­verweigerung bei Polizei und Staats­anwaltschaft. Außerdem ist es wichtig, dass Aktivist*innen ihre Rechte bei Versammlungen und die aktuelle Gesetzes­lage kennen. Zu diesen und anderen Themen rund um Solidarität und Repression bieten wir Vorträge bei Veranstaltungen, Konferenzen oder Gruppenabenden an.

Finanzielle Unterstützung bei Repression!

Finanzielle Unterstützung bei Repression!

Durch Mitglieds­beiträge und Spenden sind wir in der Lage, die Kosten eines politisch motivierten Verfahrens anteilig zu übernehmen. Dazu zählen die Kosten für einen Rechts­beistand, Strafen und Gerichts­kosten. Damit tragen wir dazu bei, dass die Betroffenen mit den materiellen Folgen nicht allein gelassen werden und stellen zudem sicher, dass die Inanspruch­nahme eines Rechts­beistands nicht eine Frage des Geldbeutels ist.

Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Entgegen den Behauptungen von Behörden und bürgerlicher Politik gibt es auch in Deutschland politische Gefangene aus der linken Bewegung. Diese stammen in den meisten Fällen aus der Türkei/Kurdistan. Aber auch Teilnehmende an den G20- und anderen linken Protesten sind aktuell immer noch inhaftiert und es stehen weitere Prozesse an. In diesen und anderen Fällen sammeln wir Geld, um die oft sehr kost­spieligen Verfahren zu finanzieren und für eine effektive Verteidigung sorgen zu können. Darüber hinaus gilt unsere Solidarität weltweit allen Angehörigen linker Bewegungen, die aufgrund ihres Engagements verfolgt, verhaftet und eingesperrt werden.

Gegen die Kriminalisierung linker Politik!

Gegen die Kriminalisierung linker Politik!

Wir stellen uns gegen die Einschränkung linker Politik durch staatliche Institutionen. Egal ob es sich um schikanöse Demonstrations­auflagen, um Versammlungs­verbote, um Verbote linker Organisationen oder die Verfolgung einzelner Aktivist*innen handelt. Wir sind solidarisch mit den von solchen Handlungen betroffenen Organisationen und Personen, unabhängig von ihren politischen Einstellungen und angewandten Aktionsformen.

Grundrechte verteidigen! Gegen Überwachung und Unterdrückung!

Grundrechte verteidigen! Gegen Überwachung und Unterdrückung!

Wir protestieren gegen Gesetzes­verschärfungen und Grundrechts­einschränkungen. Beispielhaft seien hier die neuen Polizei­gesetze genannt, die der Polizei sehr weitreichende Möglich­keiten zur Über­wachung und Unter­drückung geben. Aber auch die schleichende Aushöhlung des Grund­rechts auf Versammlungs­freiheit, sowie die fort­schreitende Entrechtung geflüchteter Menschen sind Themenbereiche, mit denen wir uns befassen und gegen die wir Protest organisieren.

Werde Mitglied
und unterstütze
unsere Arbeit!
Beratungstermine
der Rote Hilfe
Ortsgruppen
KontaktBeratung
Rote Hilfe e.V.